Esther änd Dominik ar going tu Niusiländ. Änd hir is sö pleis tu ried all sö sings dät dei häf egspiriensd. Fönni storis, brefteiking ädwentschörs änd matsch mor. Iur komments ar wellkom of kors!

Montag, Februar 06, 2006

Introducing: Das Lagerhaus

Und hier wohnen wir mal für den Anfang. Das ist der alte Bahnhof von Auckland. Und darum heisst es jetzt auch "Railway Campus". Eine sehr imposante Eingangshalle - halt wie es so ist in einem Bahnhof, dann die Halle in der die Züge einfahren - das ist jetzt die Lounge und dahinter die grosse Gemeinschaftsküche. Alle haben ihren eigenen Kühlschrank, eigene Mikrowelle und ganz praktisch: Man kriegt auch gleich eine Kiste mit den wichtigsten Kochutensilien. Haben wir aber noch nicht gebraucht. Dafür haben wir entdeckt, wie man günstig (wichtig für Domi!) an leckeres Essen kommt: Einfach beim Chinesen um die Ecke einmal Chicken Sweet & Sour bestellen, essen soviel man kann und den Rest einpacken lassen. Und schon hat man ein Nachtessen im Kühlschrank. Zur Sicherheit dann lieber etwas zu lange in der Mikrowelle lassen, von wegen Vogelgrippe, Salmonellen und so. Man weiss ja nie. Esther hat Vegetarian Fried Rice ausprobiert, ist ein wenig pilzlastig. Alle diese seltsamen asiatischen Röhrlinge und dergleichen. Suspekt. Das nächste Mal dann vielleicht doch auch mit Hühnchen. Da weiss man, was man hat. Posted by Picasa

was ihr dazu meint:

Blogger Sandro said...

Die Wohnig isch doch krass! ;-)
Viel schöner als die obe!

6.2.06

 

Schreib auch was!

<< Home