Esther änd Dominik ar going tu Niusiländ. Änd hir is sö pleis tu ried all sö sings dät dei häf egspiriensd. Fönni storis, brefteiking ädwentschörs änd matsch mor. Iur komments ar wellkom of kors!

Sonntag, Februar 12, 2006

Willkommen zuhause (?)

Puh! Geschafft! Das war ein mörderischer Samstag. Morgens um sieben haben wir erstmal alles in unserem Zimmerchen im Railway Campus zusammengepackt (ok, gepackt haben wir schon vorher, aber all die kleinen Dinge, ihr wisst schon, es braucht dann eben doch mehr Zeit) und ein Taxi bestellt.
Alles Zeug rein und ab ins neue Zuhause. Und dann gings erst los... Was man nicht alles braucht: Wäscheständer, Klammern, Töpfe, Besteck, Bettzeug, Rüstbrett, Milch, Brot, Zwiebeln, Internetanschluss, Toaster, Wasserkocher, Pfeffer, Salz etc. etc. etc.
Auf den Bildern seht Ihr uns um 10 Uhr abends. Der Bauch ist voll mit Spaghetti Napoli und die Gläser sind voll mit einem Merlot/Cabernet von, Momentchen, schnell die leere Flasche holen, ah ja, von Hawkes Bay, das ist ein grosses Weinanbaugebiet - na, jedenfalls macht es den Eindruck.
Was man auf den Fotos nicht sieht, wir haben ein wenig Heimweh... Wein trinken macht schon Spass, aber nur wir zwei und so weit weg von allen Freunden. Glaubt uns, wir vermissen Euch!

was ihr dazu meint:

Blogger willy said...

na dann prooosst!!! und viel Glück in euerer neuen Wohnung

12.2.06

 
Blogger Tobias said...

Nur mal so kurz: Den Wein, den ihr trinkt gibt es auch in der Schweiz... Aber nein, ihr wolltet ja gehen (worum ich euch beneide).
Viel Spass in eurem zu Hause und ich freue mich schon jetzt auf die ersten Bilder mit Freunden in Neuseeland.
Tobias

12.2.06

 
Blogger bröder_c said...

pröstle, die wohnig gseht jo guet us! jetzt wo der ke lüüt me met zögle zom blooge hend nähmed der natürli nome no en wohnig im erste stock!

13.2.06

 

Schreib auch was!

<< Home