Esther änd Dominik ar going tu Niusiländ. Änd hir is sö pleis tu ried all sö sings dät dei häf egspiriensd. Fönni storis, brefteiking ädwentschörs änd matsch mor. Iur komments ar wellkom of kors!

Sonntag, Juni 04, 2006

Dining on top of a sea of diamonds

Von unten sieht der Skytower ja sooo dünn aus. Man glaubt gar nicht, dass da ein ganzes Restaurant drin Platz hat! Hat aber. Aber erstmal hiess es den Eingang finden. Der ist nämlich im Gebäude nebendran. Und im Untergeschoss. Das ist irgendwie nicht intuitiv (auch wenn das "Entry" Schild SEHR gross ist) und es dauerte dann ein wenig, bis wir im Lift standen. Der Moment ist übrigens recht cool, weil man darf den Lift nur betreten, wenn man im Restaurant Plätze reserviert hat. Man kann dann zu dem Herrn am Empfang gehen und sagen: "We have a reservation", dann wird man VIP-mässig zum Lift gewiesen. Der Lift hat teilweise einen Glassboden, damit man auch weiss, wie hoch es hinauf geht. In 190 Metern Höhe wurden wir dann empfangen und an einen Zweiertisch gebracht: Direkt an einer riesigen Fensterwand mit einer Aussicht die gigantisch ist. Man schwebt über Auckland! Und damit nicht genug. Das Restaurant dreht sich langsam um die Turmachse während wir es uns mit Martinis, Vorspeisen (für Esther ein dunkle Zwiebelsuppe, für Dominik ein Rauchlachssalat), einem Glas Sauvignon Blanc, der Hauptspeise (chicken supreme für Esther, lamb loin für Dominik), einem weiteren Glas Pinot Noir, und Kaffee und Schokoladentorte und weissem Schokoladensorbet gut gehen liessen, zog ganz Auckland in seiner Pracht an uns vorüber. Es dunkelte ein und die Stadt verwandelte sich in ein Meer glitzernder Juwelen. Wahrhaft königlich!

was ihr dazu meint:

Blogger mama said...

Die Bilder sind ja traumhaft schön! Kann man irgendwo die Upper Queen Street ausmachen?

Mögen die glitzernden Juwelen Eure Liebe in den nächsten sieben Jahren schmücken und zieren!

4.6.06

 
Blogger willy said...

Sieht wirklich super aus. Esther, dies wäre ein schöer Ort um unsere geraden Geburtstage vorzufeiern. Ich freue mich darauf.

5.6.06

 
Blogger Tobias said...

Ich habe immer gedacht, so schöne Restaurants sind für irgendwelche Schweizer Milliardäre reserviert, die ein teures Segelboot besitzen und dort rumdüsen. Da ihr ja wohl jetzt auch dazu gehört, freut mich sehr!
Geniesst des weiteres die schönen Momente. und ich bin neidisch!

6.6.06

 

Schreib auch was!

<< Home