Esther änd Dominik ar going tu Niusiländ. Änd hir is sö pleis tu ried all sö sings dät dei häf egspiriensd. Fönni storis, brefteiking ädwentschörs änd matsch mor. Iur komments ar wellkom of kors!

Samstag, März 25, 2006

Der seltenste Abfall der Welt

Was leuchtet denn da vom Boden her? Gleich neben dem zertretenen Kronkorken von einem Lion Red Bier? Es ist doch nicht etwa ein Billett von der BVB? Doch doch, das ist es! Abfälle von den entgegengesetzten Seiten dieses Planeten treffen sich auf Aucklands Strassen, ein wahrhaft majestätisches Ereignis. (Das wir natürlich inszeniert haben)

Was war denn das am 18. Januar? Nachts um 20 nach elf am Wettsteinplatz? Vorschläge? Posted by Picasa

was ihr dazu meint:

Blogger mama said...

Es war auf dem Heimweg von Pauls Buch-Vernissage.

25.3.06

 
Blogger nasobem said...

Arrgh! Seit Ihr den Eintrag veröffentlicht habt, zerbreche ich mir den Kopf... Wie hiess das Zitat im Titel noch mal und wo kommt es her? Teufel auch! Mein Gedächtnis ist auch nicht mehr, was es mal war.
Im Übrigen bin ich auch der Meinung: es war auf dem Heimweg von Pauls Buch-Vernissage.
Wer war nochmal Paul?

27.3.06

 
Blogger Dominik & Esther said...

Heimweg von Pauls Buch-Vernissage? Aber da bin ich doch nicht zum Wettsteinplatz... Hm, vielleicht ist das Billett von Esther... muss nochmals nachfragen.

Woher das Zitat kommt? Nun, es gibt es sicher in mehreren Fassungen, für mich kommt es aus einem "lustigen Taschenbuch": Claas Clever und Dagobert Duck streiten sich, wer die teuerste Münze besitzt. Und Dagobert kriegt den Tipp, dass das die ist, die Kapitän Ahab an den Mast der Pequod genagelt hat. Schliesslich sind das die "seltensten Münzen der Welt" (von dort ist das Zitat), die mit Loch. Dabei hat auch das Buch, in dem die Münzen aufgelistet sind ein kreisrundes Loch in der Mitte und Dagobert deutet verblüfft darauf und ruft: "Da, ein Loch!" Darum auch Baschis Kommentar hier.

27.3.06

 

Schreib auch was!

<< Home