Esther änd Dominik ar going tu Niusiländ. Änd hir is sö pleis tu ried all sö sings dät dei häf egspiriensd. Fönni storis, brefteiking ädwentschörs änd matsch mor. Iur komments ar wellkom of kors!

Sonntag, August 27, 2006

Carne al Forno

Das gab es bei unserer ersten richtigen eigenen Einladung. Annabel und James und Tim waren zu Besuch und wir haben sie bekocht. Dazu wurde jede Menge Wein gebechert und am Tag darauf waren wir alle nicht so richtig zu gebrauchen. Aber dafür war es, ich wiederhole mich, unsere erste richtige eigene Einladung! Das ist nämlich etwas wunderbares, Gäste bekochen. Und wir haben es ja schon ein wenig vermisst.

Unsere Gäste möchte ich noch vorstellen: Annabel kennt ihr ja, die Labmangerin, und James ist ihr Verlobter (auch wenn sie das Wort Fiancé schrecklich cheesy findet). Tim ist auch in unserem Labor und ein PostDoc, wie ich, einfach ein paar Jährchen erfahrener. Er hat einen feinen Martinborough Riesling Spätlese mitgebracht, den haben wir auf dem Bild gerade getrunken.

Und dann gibt es auf dem Bild noch etwas zu entdecken. Eine Anomalie. Etwas, für Neuseeland ungewöhnliches, aber für europäische Augen nur schwer zu entdecken. Und nein, es ist nicht das Schweizer Armeemesser auf dem Tisch. Es ist glaub ich zu schwer...

was ihr dazu meint:

Anonymous Anonym said...

Ich denke, es ist das erste unscharfe Bild in eurem Blogg - nehme aber an, es geht um etwas anderes. - Es steht ein Glas zu viel auf dem Tisch. Ihr ward zu viert, es stehen vier Gläser auf dem Tisch, ein fünftes wird gehalten. Da muss also noch irgendwie das Dienstpersonal mitgetrunken haben...

Ich such mal weiter - bis dann

27.8.06

 
Blogger Tobias said...

Ich denke, es ist das erste unscharfe Bild in eurem Blogg - nehme aber an, es geht um etwas anderes. - Es steht ein Glas zu viel auf dem Tisch. Ihr ward zu viert, es stehen vier Gläser auf dem Tisch, ein fünftes wird gehalten. Da muss also noch irgendwie das Dienstpersonal mitgetrunken haben...

Ich such mal weiter - bis dann

27.8.06

 
Anonymous april said...

Alle Frauen rechts, alle Männer links, keine Durchmischung. Alle 6 (!) Gläser leer, alle Flaschen leer, einzig Tim scheint dies zu bedenken. Der nette Fiancé hat sich deshalb zum Protest,nicht Prost, erhoben.

27.8.06

 
Blogger stefanohnefnamenfantasie said...

ist das nicht brot auf dem tisch?! kiwis essen doch sicher auch nur dieses furchtbare toastbrot, oder?

28.8.06

 
Blogger wombat said...

Carne al forno! Endlich! Ihr bringt Kultur in dieses Land! N.B.: Rosmarin! Ich wusste nicht, dass die ausser Minze und Wasabi auch noch frischen Rosmarin haben! Es wird wahrlich immer besser!

28.8.06

 
Anonymous mai said...

Ich glaube, es ist gerade ein Erdbeben, was die Unschärfe des Bildes und die schiefe Ebene erklärt oder es hängt mit den vielen Zwiebeln zusammen, die auf dem Weg der Verdauung sind.

28.8.06

 
Blogger Dominik & Esther said...

Aber nein, alles falsch! Ich sage doch, für Schweizer kaum zu erkennen.

Es ist der Stuhl, auf dem Esther sitzt. Das ist das Modell Terje von Ikea. ABER Ikea gibt es gar nicht in Neuseeland! Wir haben nämlich ein paar Extrastühle auf Trademe ersteigert, von Leuten, die die aus Europe mitgebracht haben und jetzt nicht mehr brauchen.

28.8.06

 

Schreib auch was!

<< Home